Kerberos1978 - Weblog
 



Kerberos1978 - Weblog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/kerberos1978

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
04. September 2002!!!

Mittwoch , 04. September 2002:

Tja, lange Zeit ist seit meinem letzten Eintrag vergangen.

Was ist in der Zwischenzeit passiert? Hier, buntgemixt:

Einer der Stürme in Berlin stellt meine Küche unter Wasser, das Hochwasser in Sachsen und den anderen Bundesländern wird zum TV-Thema für zwei Monate erklärt, ich betreibe eine neue Sportart: Extrem-Arbeitsuching, Lydia macht mich mit Ihrer neuen Maisonetten-Wohnung neidisch, ich habe auf dem Deutsch-Amerikanischem Volksfest mein Handy verloren, Kai ist nach Frankfurt/M. gefahren, der Terroranschlag vom 11.September 2001 erreicht bald ein trauriges erstes Jubiläum und meine Homepages (diese und Lx4.de) sind in einem neuen und einheitlichem Design.

Selbstverständlich möchte ich kurz (oder teilweise auch mehr) zu den einzelnen Themen etwas sagen. dann bleiben wir doch einfach bei der Reihenfolge der vorherigen Aufzählung.

Einer der Stürme in Berlin stellt meine Küche unter Wasser. Es gab in diesem Sommer wahnsinnig viele Unwetter und Stürme in Deutschland. Natürlich schalten sich gleich die Klimaforscher ein und ich denke, sie haben recht. Es gab das grauenvolle plötzliche Unwetter ohne Vorwarnung in Berlin, wo ein Kameramann sogar Bilder auf dem Breitscheidtplatz gemacht hat, bei dem am Wannsee auch etliche Jugendliche umkamen. Schaurig! Es sollten noch dutzende Unwetter dieser Art folgen. Eines davon ließ den Putz aus meinen Küchenfenstern sprengen, so daß das Wasser durchs Fenster lief und mir den gesamten Küchenboden unter Wasser stellte. Nun gut, es ist nicht dramatisch, denn schließlich kommt ja am Freitag schon ein Handwerker. Und wo wir grad beim Wasser sind:

Das Hochwasser in Sachsen und den anderen Bundesländern wird zum TV-Thema für zwei Monate erklärt. Jetzt muss ich gleich wieder einlenken. Natürlich ist das Hochwasser ein wichtiges und nachrichtentechnisch spektakuläres Thema für diesen Sommer, aber ich konnte es nach einer Weile nicht mehr hören. Außerdem gab es mehrere Berichterstattungen, die mir eher ein Lächeln aufs Gesicht zauberten.

Aber mal ehrlich, ist es nicht ein Segen für Medien und Politiker, daß diese "Jahrhundertflut" über Deutschland kam? Passend zum Wahlkampf, passend zur Flugmeilen-Affäre, passend zum Nachrichten-Sommerloch... Zugegeben, ich finde es auch furchtbar, was dort unten passiert ist. Aber nun fängt der Stoiber auch noch an, Deutschland weiter in die Schulden zu treiben zu wollen.

Ich sollte jetzt nicht zum Wahlkampf übergehen, geschweigedenn politisch werden. Da lasse ich jetzt das Hochwasser links liegen und wende mich einem speziellen Thema des Wahlkampfes zu, der Arbeitslosigkeit. Speziell meiner.

Ich betreibe eine neue Sportart: Extrem-Arbeitsuching. Diese Extrem-Sportart ist verdammt anstrengend. Klar, nicht körperlich (das merkt mein Bauch), aber seelisch nimmt dieser Sport einen schon sehr mit. Bewerbungen tippen und verschicken ist dabei noch eher die Aufwärmübung. Der wirklich Kraftakt kommt, wenn diese Bewerbungen zurückkommen oder eben nicht. In Letzterem besteht die Tücke. Nur weil Bewerbungen nicht wieder in meinem Briefkasten landen, heißt es nicht, daß der Empfänger einer Blindbewerbung auch eine freie, also vakante Stelle hat. Meist ist es der Fall, das man einfach nicht absagt, weil man das Porto sparen möchte. Aber die größte Herausforderung sind Vorstellungsgespräche. Entweder werden Termine wenige Stunden vorher einfach abgesagt und dann noch nicht mal persönlich oder man wird eine halbe Stunde warten gelassen, um dann ein (angeblich positives) fünfminütiges V-Gespräch zu führen. Und da habe ich als Azubi in meiner Raucherpause bessere Bewerbungsgespräche geführt! Naja, man sagt mir immer, daß es schon irgendwie/-wann klappt. Ich rede mir ein, daß sie recht haben.

Lydia macht mich mit Ihrer neuen Maisonetten-Wohnung neidisch. Und das sogar völlig unbewußt. Aber ich gönne es ihr. Zwei Etagen, Dachgeschoss, zwei Komplett-Bäder, Parkett (oder war es Laminat?) und das für einen wirklich günstigen Preis. Ich beneide sie, daß Vivien & Lydia ab dem 26. Oktober diese Wohnung ihr eigen nennen dürfen. DAS war immer mein Traum vom Wohnen!

Naja, unsere Wohnung macht sich dafür auch langsam. Komplett umgeräumt, Bilder an den Wänden und mehr Platz & Licht. So langsam wirds wohnlich.

Ich habe auf dem Deutsch-Amerikanischem Volksfest mein Handy verloren. Aber wenigstens habe ich es am gleichen Abend gemerkt und sperren lassen. Schade ist es nicht wirklich um das Handy, sondern um sämtliche Nummern und Daten, die dort gespeichert waren. Also, bitte schickt mir alle Eure Telefon- und Handynummern, denn ich habe Sie nicht mehr!

Kai ist nach Frankfurt/M. gefahren. Und das ganze drei Tage. Heute nacht kommt er zurück. So sehr ich ihn auch liebe, mindestens genauso habe ich auch diese drei Tage genossen. Shoppen, spazierengehen, Kino, Kneipen & Bars, tingeln, Fernsehabende nur mit der Katze und das ganze Bett für mich!

Der Terroranschlag vom 11.September 2001 erreicht ein trauriges erstes Jubiläum. So, nun ist es schon wieder ein Jahr her, wo die Welt mit fassungslosen Blicken und Tränen in den Augen auf Mattscheiben und auf New York City schaute. Und nun fast genau ein Jahr nach dem Anschlag auf die World Trade Tower und das Pentagon, begann der erste Prozess gegen einen Komplizen und Al-Qaida-Mitglied hier in Deutschland. Und trotzdem habe ich heute noch Tränen in den Augen, wenn ich die Bilder sehe, die mir letztes Jahr eine Gänsehaut nach der anderen bescherten. Aber, wer könnte das besser wissen, als die New Yorker selbst: Das Leben geht weiter und wir lassen uns nicht unterkriegen!

Meine Homepages sind in einem neuen und einheitlichem Design. Natürlich hat diese Seite ein neues Design, Du bist ja nicht blind. Aber weißt Du auch warum? Oder hast Du jemals auf dieses kleine rote Kästchen links unten geklickt? Auch Lx4.de gehört zu mir. Und ein aufmerksamer Beobachter wird feststellen, wie ähnlich sich die Designs sind. *grien* Aber warum nun dieses neue Design?

Erstens: Es ist viel übersichtlicher. Da stetig neue Kategorien (wie Shop, Saver oder Nice Men) hinzukommen, wäre es einfach immer voller und chaotischer geworden.

Zweitens: Die Farben sind jetzt aufeinander abgestimmt. Vorher war die Seite schwarz, mit weiß-gelben Aspekten. So düster bin ich aber nicht. Ich bin ein herzensguter Mensch. Warum soll das nicht auch meine Homepage ausstrahlen, Wärme und Einklang.

Drittens: Ich bin sowieso ein ordentlicher Mensch, also muss auch meine Website so sein!

Viertens: Ich liebe die Abwechslung!

Fünftens: Durch den ganzen Schnick-Schnack spare ich viele KiloBytes ein, die auch dem Surfer zugute kommen, da sich die Seiten schneller aufbauen und auch stabiler sind. Und je mehr Bilder, Gif's und Animationen ich auf einer Seite habe, umso schwieriger ist die Instandhaltung, denn auch eine Homepage muss ab und zu aufgefrischt und ergänzt werden.

Aber zu guter Letzt: Ich werde trotzdem (allerdings im gleichen Design) trotzdem eine zweite Variante basteln und Euch die Wahl lassen, ob ihr eine Seite mit oder ohne Flash, Gif's und sonstigen Animationen sehen wollt.
4.9.03 11:05


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung